Segelsportverein Wiking e. V.

Revier (53° 0' 37"N, 8° 54' 3.5"E)


Unser Heimatrevier ist die Weser und der Wieltsee in Dreye nahe Bremen, in dem auch unser Hafen liegt. Der Wieltsee hat einen direkten Zugang zur Weser, der mit ca. 1,5m an der flachsten Stelle auch für tiefergehende Boote passierbar ist. Die Weser ist in diesem Bereich frei vom Einfluss der Gezeiten.

Der Wieltsee mit Blick in Richtung Osten. Rechts unten im Bild ist der Hafen des SV-Wiking. Links die Weser mit Durchfahrt zum Wieltsee.


Weserabwärts wird der Tagestörn zumindest für Segler durch die nahe Eisenbahnbrücke begrenzt.


Die Eisenbahnbrücke zwischen Dreye und Bremen.


Stromaufwärts sind es allerdings ca. 30 Flusskilometer bis zur nächsten Weserbrücke bei Uesen, auf denen sich zahlreiche kleine Buchten, Kurven und Strände befinden, die zum Fallenlassen des Ankers einladen.

Die Eisenbahnbrücke bei Achim-Uesen mit Blick in Richtung Norden.

Für den größeren Segeltörn ist es notwendig, den Mast zu legen, beim Weserwehr zu Schleusen und durch Bremen unter Maschine zu fahren. Die erste Möglichkeit den Mast wieder zu stellen wäre der Hohentorshafen, den man gleich nach passieren der Stephanibrücke erreicht. Wer es nicht ganz so eilig hat läuft zu diesem Zweck die neue Marina im Europahafen oder den Jachthafen in Hasenbüren an.

Von hier ist der Weg dann frei nach Bremerhaven, in die Nordsee nach Helgoland oder zu den ostfrieseschen Inseln. Mit dem richtigen Boot kann man durch die Wattfahrwasser in die Jade oder die Elbe.

© Segelsportverein Wiking e. V. - 2018